Heisse Mitgliederversammlung.

Zu Beginn herrschten tropische Temperaturen in der Meridian-Bibliothek, dann folgten engagierte Diskussionen und zwischendurch löschte die Feuerwehr einen Brand im Schulhaus Meridian. Dies das Fazit der Fokus-Mitgliederversammlung vom 25. April. Und trotzdem ist es eine informative Versammlung gewesen.

Hier die wichtigen Erkenntnisse:

– Das Schulhaus hat nicht gebrannt, die Stützpunktfeuerwehr Schönenwerd – Gretzenbach hat lediglich eine Übung abgehalten.

– Anwesend waren rund 1/3 aller eingeschriebenen Mitglieder.

– Der Gemeinderat hat am kommenden Samstag zu einem Workshop ‘räumliches Leitbild’ im  Rahmen der angelaufenen Ortsplanungsrevision eingeladen. Im regelmässigen Turnus von 15 – 20 Jahren hat eine solche Überprüfung, bzw. Planung zu erfolgen. Das heisst also: Am Workshop teilnehmen und möglichst viele Anregungen einbringen, wie unser Dorf um die Jahrhundertmitte aussehen soll. Angesprochen sind alle Gretzenbacherinnen und Gretzenbacher – und besonders die Jungen. (Die CEVI führt gleichzeitig in der Turnhalle ihr Unihockey-Turnier durch; das Datum ist – im Gegensatz zum Workshop-Termin – schon lange festgelegt.)                                                                   Das gültige Leitbild der letzten Ortsplanungsrevision stammt aus dem Jahre 1999 und kann auf der Homepage der Gemeinde nachgelesen werden, unter http://www.gretzenbach.ch/documents/planerisches_leitbild.pdf.

– Sirio Lässig ist Lernender Betriebspraktiker im 1. Lehrjahr im Werkhof. Sein Einsatz und seine Leistungen sind FOG- Gemeinderat Kurt Spielmann extra und lobend erwähnt worden. BRAVO auch von unserer Seite!

– Die Vergaben für die Sanierungsarbeiten am Flachdach des Meridian-Schulhauses und für die Innenarbeiten im Kindergarten und im Schulhaus 57 sind vergeben worden und werden dieses Jahr ausgeführt.

– An der Abzweigung Am Stalden – Köllikerstrasse ist eine Markierung für eine Verkehrsinsel auf dem Strassenbelag aufgezeichnet, zum Schutz der Fussgänger auf dem Zebrastreifen.

– Im Bereich des alten Gemeindehauses erfolgt zur Zeit eine Verkehrszählung. Es soll abgeklärt werden, ob die Lichtsignalanlage zum Teil ausgeschaltet werden kann. Sie ist installiert worden, da dem Busfahrer (von Aarau kommend) von seinem Sitz aus die Sicht auf die Hasengasse erschwert ist.

– Anlässlich der Sonderabfallsammlung vor Ostern sind rund 1’900 kg Farben und Gifte abgegeben worden, eine stattliche Menge.

– Gretzenbach bleibt vor Abfall-Touristen nicht verschont. Der letzte Sünder wollte 80kg Rasen illegal entsorgen. Statt 27.- (Tarif für Grüngutentsorgung) kostet ihn der Versuch nun 187.-. Und erstaunlich ist, von wo die Sünder herkommen: u.a. Egerkingen., nur nicht aus Gretzenbach.

– Die Planung des FOG-Raclettezeltes am Beizlifest ist auf gutem Weg. Die neue Energie, die zum Start von Fokus geführt hatte, macht sich bemerkbar. Überraschend viele Einsätze sind bereits abgedeckt. Aber der Anlass ist ein Mammut-Programm und es braucht doch noch einige Helfer und Helferinnen mehr. Darum der Aufruf an alle FOG-Mitglieder: Habe ich mich bereits gemeldet? Liegen noch 2 zusätzliche Stunden Einsatz drin

Ganz wichtig für alle Bierliebhaber: Es gibt auch dieses Jahr wieder gezapftes Bier zum Raclette.

– Im Herbst liquidiert die Swisscom die letzte verbliebene Telefonkabine im Dorf; d.h. sie baut die Apparaturen aus. Was passiert aber mit der Hülle? Angeregt worden sind: Offener Bücherschrank; Hot Dog-Stand ….

– Vor 2 Jahren ist Fokus gestartet worden. Zeit, eine Standortbestimmung vorzunehmen: Wo stehen wir heute? Was ist bereits erreicht oder übertroffen worden? Wo gibt es einen Rückstand auf die Marschtabelle? Der Vorstand wird entscheiden, in welcher Form diese Standortbestimmung erfolgen wird. / HS