Das Ortsbild Gretzenbachs betrifft Jung und Alt

An der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom Montagabend, dem 25. März, fanden sich 49 Stimmberechtigte in der Bibliothek des Meridian ein um sich über das neue Leitbild zu informieren und darüber abzustimmen. Das räumliche Leitbild ist von den anwesenden Stimmberechtigten einstimmig angenommen worden.

Das Planungbüro Metron, das den Auftrag für die Erarbeitung des neuen Leitbildes bekommen hatte, gab Erläuterungen zur Vorlage ab; besonders der Kanton Solothurn hat sich Gedanken und Vorschläge dazu gemacht. Mehrere Einwohner wollten konkrete Massnahmen erläutert haben, besonders in Bezug auf den Verkehr, was schwierig ist, da man erst das Grobkonzept erarbeitet hat. Das Abstimmungsresultat ist klar ausgefallen, so kann nun auf der Grundlage des Leitbildes an den nächsten Schritten gearbeitet werden: Ausarbeiten der Details im Zonen- und Erschliessungsplan.

Herr Beriswyl von der Metron machte einen guten und seriösen Eindruck. Das zeigte sich daran, dass auf die Vorschläge aus der Bevölkerung und des Kantons gehört wurde. So ist das Wachstum der Einwohnerzahl in den kommenden 20 Jahren auf 3’000-3’100 EinwohnerInnen herabgesetzt worden. Und es wird eine dichtere Bebauung zwischen Bielacker und Kirchenfeldstrasse angestrebt.

Die Veranstaltung dauerte nicht lange und endete ohne Unstimmigkeiten. Die Gemeinderäte waren alle da, aber mussten nichts sagen, nur anwesend sein. Damit unterstrichen sie aber die Bedeutung des Leitbildes. / GH

 

Der Gemeinderat lädt die Bevölkerung zu einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung ein, und zwar am kommenden Montag, 25. März 2019, um 19.30 Uhr in der Bibliothek des Bibliothek Schulhaus Meridian. Das Haupttraktandum ist die Genehmigung des planerischen Leitbildes.

Die aktuelle Ortsplanung Gretzenbachs stammt aus dem Jahre 2003, das planerische Leitbild gilt seit 1999. Von Gesetzes wegen muss dieses Instrument regelmässig überprüft und angepasst werden. Darum hatte sich die Gemeinde für eine Gesamtrevision der Ortsplanung entschieden. Am 5. Mai 2018 hatte die Dorfbevölkerung Gelegenheit an einem öffentlichen Workshop ihre Wünsche und Vorstellungen einzubringen. Eine zweite Informationsveranstaltung erfolgte am 22. Oktober 2018. Und nun gilt es über den Entwurf zu entscheiden.

Schwerpunkte der Vorlage sind:

  • Qualitätsvolle Innenentwicklung und Siedlungsverdichtung
  • Koordination von Siedlungsentwicklung und Verkehr
  • Moderates Bevölkerungswachstum
  • Erhalt eines dörflich geprägten Charakters
  • Erhalt, bzw. Aufwertung der vorhandenen Naturelemente
  • ……..

Das neue Leitbild wird in den nächsten Jahrzehnten die Grundlage für die Entwicklung unseres Dorfes sein. Darum am Montag an die Gemeindeversammlung gehen und abstimmen.

Und nach Abschluss der Versammlung lädt der Gemeinderat zu einem Apéro ein. / HS