5G: Fluch oder Segen für Gretzenbach?

Das Thema polarisiert: Es gibt die 5G-Fans, für sie steht Technologie für den Fortschritt. Die Gegner befürchten unabsehbare Schädigungen. Und Gretzenbach ist auch von der Thematik betroffen. Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage!

Es ist ähnlich wie beim Thema Schule: Alle haben sie mal besucht und sind daher in der Lage mitzureden. Zum Einstieg ist daher der nachfolgende Artikel empfohlen, der versucht beide Seiten zu 5G zu erhellen.

https://www.oltnertagblatt.ch/schweiz/streit-um-5g-netz-das-ringen-geht-in-die-naechste-runde-136176764

Fakten und Ereignisse rund um 5G

Das Bundesamt für Kommunikation weist auf seiner Übersichtskarte an der Oltnerstrasse aktuell 2 Mobilfunkantennen aus, die insgesamt 6 Sendeanlagen beherbergen. Die Sendeleistungen bewegen sich dabei von 2G bis 5G.

Der Bund hat Ende 2019 den Bericht der Arbeitsgruppe Mobilfunk und Strahlung veröffentlicht. Darin werden Einschätzungen zu Bedürfnissen und Risiken beim Aufbau von 5G-Netzen abgegeben, der 5G-Technologie wird aber kein Schädigungspotenzial unterstellt.

Die Stossrichtung des Bundes wird bekämpft, so sind 5 Volksinitiativen in der Pipeline, die sich alle mit dem Mobilfunk und dessen Auswirkungen befassen.

Im Niederämter vom 9. Januar 2020 sind die Bauausschreibungen von Salt und Sunrise publiziert, die die Swisscom-Antenne vor der Westeinfahrt des Eppenbergtunnels erweitern wollen. Diese Projekte sind bereits im letzten Herbst ausgeschrieben gewesen Zwei Einsprachen sind damals eingegangen.

In der Weid ist ein weiteres Baugesuch für eine Natelantenne am Laufen. Das Projekt wird von den Anwohnern heftig bekämpft, über 100 Einsprachen sind abgegeben worden.

Der Gemeinderat vertritt die Haltung, dass er auf den öffentlichen Bauten und Parzellen keine Mobilfunkanlagen bewilligen wird.

Wie ist die Stimmung im Dorf?

Bezüglich 5G ist Vieles am Laufen und wenig absolut klar. Daher interessiert uns Ihre Meinung. Machen Sie bei unserer Umfrage mit! Je mehr Meinungen eingehen, desto repräsentativer wird das Stimmungsbild im Dorf sein. / HS

Was ist Ihre Meinung zu dem 5G Mobilfunknetz?

» Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Hans-Peter Steiner
pixabay.com

Mitgliederversammlung im Zeichen von 5G, Finanzen und Langmattrainweg

An der letzten Mitgliederversammlung vom 26.11.2019 konnte der Präsident neben den eigenen Mitgliedern eine stattliche Anzahl Vertreter der IG Weid begrüssen. (Die IG Weid kämpft gegen eine 5 G Antenne in der Weid und hat mit 200 gesammelten Unterschriften Einspruch gegen die Baubewilligung einer 5G Antenne bei der Weid Garage eingereicht.)

Zu Beginn durften wir erfahren, dass im Wasser des neuen Grundwasserpumpwerkes Aarefeld keine Chlorothalidone oder andere Pestizide nachgewiesen werden konnten. Das Pumpwerk wird Mitte Februar 2020 seinen Betrieb aufnehmen und Gretzenbach mit Trinkwasser versorgen.

Anwohner vom Langmattrainweg haben uns über den sehr schlechten Zustand der Strasse und über das fehlende Licht in Kenntnis gesetzt. In manchen Häusern führt starker Regen regelmässig zu Überschwemmungen in den Gebäuden und das seit Jahren. Hier müsste die Bürgergemeinde als Besitzerin der Strasse dringend handeln.

Die Finanzlage der Gemeinde hat sich so verschlechtert, dass der Gemeinderart zu Handen der Gemeindeversammlung vom 02.12.2019 eine 5%ige Steuererhöhung beantragt hat. Das Problem liegt auf der Einnahmenseite.  Auf der Einnahmeseite sind über 500’000 Fr weggebrochen. Das Minus ist zurückzuführen auf:

-den Wegzug einer natürlichen Person aus Gretzenbach,

-einen Vertrag über die Verteilung von Kernkraftwerksentschädigungen, welchen der Regierungsrat versäumt hat zu verlängern.

-die Gemeinde Däniken hat den Vertrages über eine freiwillige Entschädigung für das Nasslager des Kernkraftwerkes mit der Gemeinde Gretzenbach gekündigt.  

Auf der Ausgabenseite wurden die Budgets der Kommissionen und der Gemeindeverwaltung eingehalten. Investitionen werden auf ein Minimum heruntergefahren, was in der Zukunft aber die Gemeinde teuer zu stehen kommen könnte/ dürfte.

5G ist zur Zeit ein landauf , landab ein riesen Thema und sorgt auch in Gretzenbach für rote Köpfe. Fokus Gretzenbach machte sich schon länger darüber Gedanken, es wird viel über 5G geredet, aber die grosse Öffentlichkeit weiss eigentlich wenig darüber. Auch sind die Medienmitteilungen von Seiten Bund auch eher verwirrend. Deshalb wurde in der Partei laut über einen Infoanlass 5G nachgedacht. So laut, dass sich eine grössere Delegation die IG Weid zu unserer Mitgliederversammlung einfand. Nach einer angeregten Diskussion entschlossen sich die Mitglieder des Fokus Gretzenbach zusammen mit der IG Weid eine Podiumsdiskussion über 5G in Gretzenbach zu organisieren.  / RL 

FOG – Mitgliederversammlung am 26.11.2019

Mitgliederversammlungen ermöglichen den Austausch zwischen Gemeinderäten, Mitgliedern der verschiedenen Kommissionen und der Basis. Man erfährt hier viel, kann Ideen einbringen und trifft interessante und interessierte Menschen. Und es ist der persönliche Beitrag zur Gestaltung der Zukunft von Gretzenbach. Die MV ist öffentlich.

Einladung für Mitglieder und Interessierte

Am Dienstag, den 26.11.2019, findet in der Bibliothek Meridian unsere nächste Mitgliederversammlung statt. Wie immer treffen wir uns um 19.30 Uhr. Nebst den Informationen aus dem Vorstand, dem Gemeinderat und den Kommissionen werden wir noch speziell über die ausserordentliche Vorstandssitzung vom 29.10.2019 informieren. Des Weiteren werden 5G, das Beizlifest und die GV 2020 thematisiert.

Neugierig geworden? Dann komm doch am 26.11. ins Meridian!   

Rolf Leuenberger, Präsident