Arbeitslosigkeit in Gretzenbach – eine Dunkelziffer?

Im Februar ist auf dieser Website zu lesen gewesen, dass monatlich rund 30 Personen in Gretzenbach ohne Arbeit seien. Das war ein vager Durchschnittswert der Arbeitslosenzahlen von 2006 bis 2017. Der Schönheitsfehler daran ist, dass Arbeitslose, die sich nicht beim RAV melden oder Ausgesteuerte, die beim RAV nicht angemeldet bleiben, aus dieser Statistik fallen. Auf Bundesebene ist ein Vorstoss lanciert worden, die Arbeitslosenstatistik so zu führen, dass sie die Realität abbildet.

Zum zweiten Mal seit 2015 hat Nationalrat Franz Grüter (svp / LU) einen Vorstoss lanciert, alle Personen ohne Arbeit in die Arbeitslosenstatistik aufzunehmen. Aktuell ist das nicht der Fall.  Das Oltner Tagblatt hat in der Ausgabe vom 8. März 2018 die Anliegen dieses Vorstosses beschrieben. Er ist zu finden unter:

https://www.oltnertagblatt.ch/schweiz/svp-nationalrat-fordert-neue-arbeitslosen-statistik-inklusive-den-ausgesteuerten-132293455

Zurück zu Gretzenbach: Wie viele Personen sind nun tatsächlich ohne Arbeit? Wie viele suchen unabhängig des RAV eine Arbeit? Wie viele sind ausgesteuert und haben resigniert? Oder bemühen sie sich ohne RAV um eine Lösung? (Siehe Link unten: Rund 30 aus Gretzenbach ….)

Der Kanton Solothurn verzeichnete im Monat Februar 2018 total 4’052 Arbeitslose. Interessant ist, dass gleichzeitig 6’759 Personen auf Stellensuche sind. Das ergibt eine Differenz 2’707 Personen.                                                                                                                                                                              Die vollständigen Zahlen zum Februar 2018 sind als PDF zu finden unter:

https://www.so.ch/fileadmin/internet/vwd/vwd-awa/Statistik_und_Presse/Presseberichte/Tabelle_Arbeitsmarktzahlen_201802.pdf


Rund 30 aus Gretzenbach sind ohne Arbeit